La bibliothèque numérique kurde (BNK)
Retour au resultats
Imprimer cette page

Wer sind die Êziden? & Êzîdî kî ne?


Éditeur : VWB – Verlag Date & Lieu : 2013, Berlin
Préface : Pages : 192
Traduction : Selim Bicûk ISBN : 978-3-86135-298-3
Langue : Allemand, KurdeFormat : 150x210 mm
Code FIKP : Liv. Ger. Kur. Kl. Kiz. Ezi. N° 2233Thème : Général

Présentation Table des Matières Introduction Identité PDF
Wer sind die Êziden? & Êzîdî kî ne?


Wer sind die Êziden? & Êzîdî kî ne?

Jan İlhan Kizilhan


VWB – Verlag


Über das Buch: Das vorliegende Buch in Deutsch und Kurdisch ist kein religionspädagogisches Buch, sondern ein Dialog und Wissensaustauch des Autors Jan llhan Kizilhan mit êzîdischen Kindern und Jugendlichen. Êziden (Yeziden oder auch Jesiden genannt) sind Angehörige einer kurdisch-sprachigen religiösen Minderheit. In Deutschland leben mindestens 80.000 Êziden. Die überwiegende Anzahl von ihnen kam in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts im Zuge der Arbeitsmigration aus der Türkei. Allerdings sind in den letzten Jahren, bedingt durch politische Veränderungen im Nahen Osten und der ehemaligen Sowjetunion, Êziden verstärkt aus Syrien, dem Irak und dem Kaukasus, hier vor allem aus Armenien und Georgien, nach Deutschland geflüchtet.
Die Êziden haben nur wenige schriitliche Dokumente über ihre Religion und Kultur. Gerade die nachwachsende Generation fragt aber immer drängender nach Herkunft und Geschichte der Êziden, nach ihrer Religion und Identität. Oftmals sind die einzigen Informationsquellen die Geschichten und Erzählungen der Elterngeneration. Diese wiederum haben ihr Wissen meistens ausschließlich von religiösen Erzählern und Priestern mündlich erhalten. In einem Meer an mündlicher ungesicherter Information drohen religiöse und kulturelle Identität verloren zu gehen.
Deshalb hat Jan Lhan Kizilhan in Gesprächen mit êzîdischen Kindern und Jugendlichen Antworten zu drängenden Fragen êzîdischer Menschen gesucht. Neben Fragen zu Geschichte und Religion der Êziden rückten auch Kriegs-, Trauma- und Migrationserfahrungen in den Fokus.


Prof. Dr. Jan Ilhan Kizilhan ist international anerkannter Experte der Transkulturellen Psychiatrie, kultursensiblen Psychotherapie und Traumatologie. Er studierte Psychologie, Soziologie und Iranistik in Bochum, Köln und Washington und ist Professor für Gesundheitswissenschaften, Psychologie und Migration. Er ist Autor zahlreicher Bücher und internationaler Publikationen. Er ist Gutachter für Gerichte und als Experte tätig für internationale Institutionen und Behörden. Er ist als Dozent, Forscher, Supervisor und Lehrtherapeut sowie als Romanautor aktiv.



Fondation-Institut kurde de Paris © 2021
BIBLIOTHEQUE
Informations pratiques
Informations légales
PROJET
Historique
Partenaires
LISTE
Thèmes
Auteurs
Éditeurs
Langues
Revues