La bibliothèque numérique kurde (BNK)
Retour au resultats
Imprimer cette page

Geiselbefreiung in Kurdistan


Auteur :
Éditeur : Edition S Date & Lieu : 1986, Vienne
Préface : Pages : 212
Traduction : ISBN : 3-7046-0055-5
Langue : AllemandFormat : 135x215 mm
Code FIKP : Liv. Ger. Hen. Gei. N°601Thème : Général

Présentation
Table des Matières Introduction Identité PDF
Geiselbefreiung in Kurdistan


Geiselbefreiung in Kurdistan

Ferdinand Hennerbichler

Edition S

Ein kalter Herbsttag im November 1981. Drei Österreicher werden von kurdischen Freischärlern als Geiseln genommen. Es beginnt eine langwierige und abenteuerliche Befreiungsaktion, für deren Zustandekommen ein einziger Mann quasi im Alleingang verantwortlich zeichnet: Ferdinand Hennerbichler, Journalist, Diplomat und langjähriger Korrespondent im Nahen und Mittleren Osten. Unter wagemutigem persönlichen Einsatz und durch geschicktes Ausnützen aller verfügbaren Kenntnisse, Beziehungen und Kontakte gelingt es ihm, die Aktion zu einem erfolgreichen Abschluß zu bringen.

Dieser spannende und auf Tatsachen beruhende Bericht einer heiklen grenzdiplomatischen Mission ist umso lesenswerter, als dabei die politischen, historischen und ethnischen Hintergründe eines seit langem schwelenden Konflikts schlaglichtartig erhellt werden. Authentisches Fotomaterial erhöht zusätzlich den dokumentarischen Wert dieses Buches.

Ferdinand Hennerbichler, Dr. phil., geb. 1946 in Linz als Sohn einer Arbeiterfamilie, Studium der Geschichte, Germanistik, Psychologie an der Universität Wien.

Von 1967 bis 1980 Mitarbeiter des ORF in der (ersten) Jugendredaktion und im Ressort Außenpolitik. Als Nahostkorrespondent u. a. Berichterstattung über den Bürgerkrieg im Libanon, über die Sadat-Reise nach Jerusalem, die Maena-house-Konferenz. Von 1978 bis 1980 mit Unterbrechungen Teheran-Korrespondent vor, während und seit der „Islamischen Revolution“ im Iran bis zum Ausbruch des Golfkrieges. Von 1980 bis 1985 im österreichischen Diplomatischen Dienst (London, Athen).

Ab 1976 jährliche Reisen nach Kurdistan, dabei auch „unzugängliche“ Gebiete bereist. Seit August 1985 Nahostkorrespondent (Wiener Zeitung, Neue Zeit/ Graz, ORF) mit Sitz auf Zypern.


Table des Matières


Inhalt


Der Auftrag / 7

Abtasten, Teetrinken / 31
Lauter Mißverständnisse / 61
Dreizehn Tage iranische Hilfe / 75
Fünfzig Kilometer vor der Freiheit / 93
Kurdisches Gulasch / 113
Keine Ruhe vor dem Sturm / 139
Die Befreiung / 151

Alltag Brutal / 199




Fondation-Institut kurde de Paris © 2022
BIBLIOTHEQUE
Informations pratiques
Informations légales
PROJET
Historique
Partenaires
LISTE
Thèmes
Auteurs
Éditeurs
Langues
Revues